Unter der dunklen Fichte I

 

 

 

Unter der dunklen Fichte (c) Alfred Rhomberg

 

 

Ich sitze im Garten – die letzten warmen Tage des Jahres – und über mir die dunkle Fichte und eine Spur im Himmel, die meine Phantasie anregt. Im Flugzeug sitzen Geschäftleute, junge Menschen, Liebespaare und andere die noch nicht wissen, dass es ihr letzter Flug sein würde. Woher ich dies weiß? Ich muss zugeben, dass ich es nicht weiß, sie könnten ihr Ziel erreichen, wenn man die Piloten warnte – nur: der Einzige der dies könnte wäre ich. Ich könnte zum Telefon greifen und den nächsten Kontrollturm benachrichtigen. Würden sie mir glauben? Wohl kaum, denn ich könnte ihnen nichts anderes sagen, als dass ich im Garten sitze und über mir einen Kondensstreifen sähe (die dunkle Fichte interessiert den Kontrollturm wohl kaum) – ich würde mich lächerlich machen.

 

Ich sitze im Garten – die letzten warmen Tage des Jahres – und über mir die dunkle Fichte und eine Spur im Himmel, die meine Phantasie anregt. Im Flugzeug sitzen Geschäftleute, die noch nicht wissen, dass ihre Firma schon im nächsten Jahr nicht mehr existiert, junge Menschen, Liebespaare und andere – die jungen Menschen werden in New York andere junge Menschen treffen und sich mit HIV anstecken, die Liebespaare wissen nicht, dass sie in 20 Jahren getrennt sein werden.

 

Ich sitze im Garten – die letzten warmen Tage des Jahres – und über mir die dunkle Fichte und eine Spur im Himmel, die meine Phantasie anregt. Ich stelle mir vor ich säße in dem Flugzeug und wüsste, dass dies mein letzter Flug sein würde bevor das Flugzeug zerschellt.

Was wird dann aus mir im Garten – unter der dunklen Fichte?

 

Das fragte sich auch die Polizei als sie den leeren Stuhl im Garten sah – unter der dunklen Fichte.

 

 

(09.2010)

 

____________________________

 

siehe auch "Unter der dunklen Fichte II"

 

 

 

 

"Kulturforum-Kontrapunkt" - Index/ HOME
Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum: inhaltlich verantwortlich Dr Alfred Rhomberg, Der Name des Magazins "Igler Reflexe" sowie alle Inhalte unterliegen dem copyright von Dr. Alfred Rhomberg, bei Bildinhalten gilt das jeweilige copyright der Herkunftsquellen.