Der sinnlose Tag

 


sinnloser Tag - © Alfred Rhomberg

 

 

 

► heute war wieder einmal alles schief gegangen,

► allein schon, dass der Tag anfing war ein Fehler,

► aber das ist seine Sache, die ich jetzt ausbaden musste.

► Der nächste (diesmal mein) Fehler war, dass ich glaubte, den Tag sinnvoll nützen zu müssen –

► was heißt schon sinnvoll?

 

► War es sinnvoll, nach der grünen Präambel zu suchen, die ich so gut versteckt hatte, dass sie mir niemand stehlen konnte?

► Ich hatte schon einmal beschrieben, dass ich sie nicht fand, weil ich sie zu gut versteckt hatte - obwohl sie so wichtig für mich war!

► Unter anderem hätte darin sicherlich gestanden, wie man einen Tag sinnvoll verbringt.

► Ohne die grüne Präambel bin ich hilflos –

► ich hätte so tun müssen, wie wenn ich nicht hilflos gewesen wäre,

► was mir schwer fiel, weil dies mein Selbstbewusstsein gekränkt hätte.

► Also dachte ich bereits daran, die grüne Präambel neu zu verfassen,

► das wäre wenigstens eine sinnvolle Arbeit gewesen,

► nur konnte ich mich nicht erinnern, was ich in die Präambel hineingeschrieben hatte,

► ihren Inhalt nachlesen konnte ich ja leider nicht – weil sie samt ihres Inhaltes so gut versteckt und daher nahezu unauffindbar war.

► Ich gab die Suche nach der grünen Präambel vorläufig auf –

► denn es war bereits Mittag und ich wollte den Tag zumindest etwas sinnvoll gestalten –

► ich aß nicht zu Mittag, weil ich 400 Gramm abnehmen wollte,

► stattdessen setzte ich mich ans Klavier und spielte eine Klaviersonate von Beethoven –

► das verursachte wenigstens keine Kalorien,

► beim ersten Takt hatte ich eine plötzliche Eingebung – Klavier!!!

► ich öffnete das Innenleben des Klaviers - und siehe da:

► dort war die grüne Präambel, die ich so lange gesucht hatte, gut versteckt.

► Ich blätterte das Buch auf und fand den Eingangssatz:

 

►  „ucevegabawasola qwu sanahunt !”

 

► Ich konnte mich wirklich nicht daran erinnern, was ich damals damit gemeint hatte,

► ich konnte auch keine Anweisung finden, wie man einen Tag sinnvoll gestaltet.

► Offenbar war dies damals kein Thema gewesen, als ich die grüne Präambel schrieb

weil ich meine Tage damals so sinnvoll gestaltete, dass es keiner Eintragung bedurfte -

► oder ich lebte so oberflächlich, dass ich meine Tage nicht sinnvoll gestalten wollte.

► Heute wäre es mir jedenfalls ein Bedürfnis gewesen, den Tag nicht sinnlos verstreichen zu lassen,

► inzwischen war es bereits Abend und der Tag sinnlos weggeglitten!

 

Ich sagte ja bereits, das es ein Fehler des Tages war, ihn überhaupt zu beginnen!

 

(Version 29.4.2014)

 

 

s.a. Es hätte aber auch alles ganz anders kommen können... und  Die grüne Präambel

 

 

"Kulturforum-Kontrapunkt" - Index/ HOME
Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum: inhaltlich verantwortlich Dr Alfred Rhomberg, Der Name des Magazins "Igler Reflexe" sowie alle Inhalte unterliegen dem copyright von Dr. Alfred Rhomberg, bei Bildinhalten gilt das jeweilige copyright der Herkunftsquellen.