Nacht

 
 
La Nuit - Félix Valloton, 1865-1925, gemeinfrei

 

 

 

 

 

Nacht

 

Ich blicke aus dem Fenster in die dunkle Nacht,

ich sehe nichts – außer Nacht!

Früher erheiterten mich die bunten Tiere

die manchmal durch die Nacht flogen

und von denen niemand wusste, woher sie kamen –

heute gibt es sie nicht mehr – ausgestorben,

ausgestorben - wie alles um mich ausstirbt –

außer der dunklen Nacht

mit ihrem impertinenten Daseinswillen,

ich höre den heulenden Ruf einer einsamen Nachteule,

als wollte sie sich gegen das Aussterben wehren -

gegen ihr unausweichliches Schicksal,

dem niemand entkommt.

 

 

 

 

(16.9.2014)

s.a. "Bunte Tiere"

 

"Kulturforum-Kontrapunkt" - Index/ HOME
Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum: inhaltlich verantwortlich Dr Alfred Rhomberg, Der Name des Magazins "Igler Reflexe" sowie alle Inhalte unterliegen dem copyright von Dr. Alfred Rhomberg, bei Bildinhalten gilt das jeweilige copyright der Herkunftsquellen.