Da kann man halt nichts machen – ein Liebesgedicht

 

Segelschiff - kein copyright, gemeinfrei

 

 

Ich liebe dich !

Hatte ich dir das nicht schon gesagt?

 

Jetzt fällt es mir ein –

es war zu Beginn unserer Weltreise

als wir noch die Welt umsegeln wollten,

ungefähr vor Cap Verde –

du hattest geantwortet:

da kann man halt nichts machen!

 

Unsere Weltreise dauerte nun schon 27 Jahre

und ich hatte dir nie Blumen geschenkt,

keinen Liebesbrief geschrieben.

Wie auch – wir hatten außer ein paar unbewohnten Inseln kein Land gesehen

es gab nur Palmen und etwas Obst auf den Inseln –

keine Briefkästen und keine Versuchungen,

das Obst hatte uns am Leben erhalten (mit etwas Tang).

 

Inzwischen sind weitere 12 Jahre vergangen –

die Welt haben wir noch nicht umsegelt,

deshalb wollte ich dich fragen, ob du mich noch liebst.

 

Aus der Frage wurde ein statement:

ich liebe dich noch immer!!

Du hattest wieder geantwortet:

da kann man halt nichts machen!!

 

Jetzt treiben wir ziellos herum –

die Flaute dauert nun schon 5 Jahre,

das Ende der Welt werden wir nie erreichen.

30° 07’ 52“ N – 43° 26,58’ 94“ W

irgendwo im nordatlantischen Ozean,

irgendwann wirst du mich oder ich dich verlassen –

am nächsten Festland?

Oder wir kentern zusammen – beim nächsten Sturm.

 

Da kann man halt nichts machen -

aber du solltest wissen –

ich habe dich geliebt!

 

 

(9.2.2015)

 

 

"Kulturforum-Kontrapunkt" - Index/ HOME
Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum: inhaltlich verantwortlich Dr Alfred Rhomberg, Der Name des Magazins "Igler Reflexe" sowie alle Inhalte unterliegen dem copyright von Dr. Alfred Rhomberg, bei Bildinhalten gilt das jeweilige copyright der Herkunftsquellen.