Auf der Suche…

Entwurf eines Kreislabyrinths, Desalier d'Argentville - Public Domain

 

 

Ich hatte nach dem Sinn des Lebens gesucht und mich dabei verirrt. Zuerst schämte ich mich, vorübergehende Passanten nach dem richtigen Weg zu fragen – sie würden mich sicher auslachen - alle liefen so unbekümmert und fröhlich herum, sodass anzunehmen war, den Sinn des Lebens sicher bereits gefunden zu haben. Deshalb fasste ich Mut und fragte den nächsten Passanten: „Entschuldigen sie bitte, könnten Sie mir sagen, wo es hier zum Sinn des Lebens geht?“ Der Angesprochene zuckte mitleidig mit den Achseln und ging seines Weges. Die nächste Passantin war etwas gesprächiger und antwortete: Der Sinn des Lebens – lassen Sie mich nachdenken, ich bin da schon einmal gewesen…aber im Augenblick fällte es mir einfach nicht mehr ein…leider!

Dann sprach ich einen Pfarrer an, den man in der Menschenmenge nur daran erkannte, dass er nicht mehr so wie früher der Pfarrer Don Camillo in den Filmen von Giovannini Guareschi aussah. Er sagte nur: Sie fragen nach dem Sinn des Lebens? – kommen Sie doch einfach in meine nächste Sonntagsmesse. Ich glaubte den Sinn des Lebens im christlichen Sinne zwar zu kennen, trotzdem besuchte ich seine Sonntagsmesse und fühlte mich bestätigt, dass ich den christlichen Sinn des Lebens im Großen und Ganzen richtig erfasst hatte – aber irgend etwas fehlte mir noch um das zu finden nach dem ich suchte. Ich beschloss weitere Passanten auf der Straße anzusprechen und wandte mich an einen älteren Herrn, der irgendwie „philosophisch“ aussah. Er schaute mich dementsprechend philosophisch an und sagte dann mit ernster Stimme:

"Der Sinn des Lebens ist, nach dem Sinn des Lebens zu suchen!"

Und so suche ich halt weiter – egal, ob ich mich auf einem Irrweg befinde, auch Irrwege sind schließlich Wege, die zu irgend etwas hinführen – und wer sagt denn, dass nicht gerade Irrwege labyrinthartig zum Sinn des Lebens führen.

 

(26.1.2013)

 

 

"Kulturforum-Kontrapunkt" - Index/ HOME
Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum: inhaltlich verantwortlich Dr Alfred Rhomberg, Der Name des Magazins "Igler Reflexe" sowie alle Inhalte unterliegen dem copyright von Dr. Alfred Rhomberg, bei Bildinhalten gilt das jeweilige copyright der Herkunftsquellen.