Schöne neue Kunststoffwelt

 
Latex (Colors flow down) - © Alfred Rhomberg

 

Unsere Seelen zerfließen zu undefinierbarem Kunststoffbrei, die Herzen werden durch die Medizin mit Kunststoff gefüllt damit wir unser Kunststoffleben weiter genießen. Knochen, Adern und Zähne werden im Lauf der Jahre zu Kunststoff. Wir spüren keinen Schmerz, wenn Kunststoffgedanken langsam in unser Gehirn eindringen und mit geistigem Kunststoff füllen, damit weitere Kunststoffgedanken jederzeit neuen kreativen Kunststoff generieren. Kunststoffgedanken polymerisieren unaufhörlich weiter zu einem Kunststoffbrei aus Ideen, Gefühlen und Kunststoffsynapsen, die ihre Kunststofffinger zu anderen Kunststoffsynapsen ausstrecken um die mit Valium gefüllten Nervenzellen zu überreden, gleichfalls kunststoffartige Strukturen anzunehmen – der Prozess ist so schmerzlos wie es nur Kunststoffnerven erlauben. Die Zeiten des strukturvollen Kristalls sind vorbei - zuerst wurden Kristalle durch Glaskristall entehrt, jetzt kann sich selbst dieser nicht mehr der Metamorphose zu zähem und buntem Kunststoff erwehren. Bilder der Avantgarde werden zu einem Gemisch sich überlappender Techniken, welche zu einem Kunstbrei zusammenfließen und von der Kunststoffkritik zu Kunst geheiligt werden. Aus Renaissance- und Jugendstilmode wurde Trendkleidung aus „echtem“ Kunststoff oder zumindest aus zum Surrogat degenerierter Baum- oder Schafwolle von Schafen, die zu künstlichen Dollyschafen weiter entwickelt werden, um die Versorgung mit jener Kunststoffkleidung zu garantieren, die eine kurze Kunststoff-Sommersaison, angefüllt mit Kunststoffreisen (all inclusiv) nicht übersteht. Tausende verschiedener „Trends“ verschmelzen und formieren sich zu einem Trendbrei, der alles verschlingt und gegen den die schärfsten Lösungsmittel keine Chancen haben. Noch wird geistiger Kunststoffmüll nicht von anderen Produktabfällen getrennt – bald sind solche Anstrengungen auch nicht mehr erforderlich – wenn die Kunststoffwelt vollendet ist und es nur noch Kunststoff gibt. An Kunststoffnachschub mangelt es nicht – die Kunststoffeinkaufstempel versorgen uns mit dem Stoff den wir so sehr brauchen und nur die Hoffnung erlaubt, dass Latex nicht nur vor HIV schützt, sondern auch die Erzeugung weiterer Kunststofflebewesen verhindert.

 

(Neuversion 20.12.2014)

 

 

 

"Kulturforum-Kontrapunkt" - Index/ HOME
Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum: inhaltlich verantwortlich Dr Alfred Rhomberg, Der Name des Magazins "Igler Reflexe" sowie alle Inhalte unterliegen dem copyright von Dr. Alfred Rhomberg, bei Bildinhalten gilt das jeweilige copyright der Herkunftsquellen.