Tränenmeer

Tränenmeer - © Alfred Rhomberg, aus einem lizenzfreien Wiki-Bild grafisch stark verändert

 

Die Zahl aller jemals geflossenen Tränen übertrifft die Vorstellungskraft -

Kriege und immer wieder Kriege,

Verzweiflung - Erkrankung oder Verlust geliebter Menschen -

und dann die Tränen aller unglücklich Liebenden!

Eine Sturmflut von Tränen ergießt sich in ein riesiges Meer –

ein trauriger Ozean aus Blut und Verzweifelung -

nur wenige Tränen des Glücks,

aufgefangen in einem sehr kleinen Meer.

???

Anm.: Ich habe nachgerechnet, soweit sich solche Rechnungen überhaupt durchführen lassen:  Es gab bisher ca. 90 bis 115 Milliarden Menschen auf unserer Erde (heute sind es 7,2 Milliarden). Die Menge der Tränenflüssigkeit schwankt zwischen einem Gramm bis zu einem halben Liter – von dieser Menge ist der größte Teil lebensnotwendig – zur Befeuchtung und Ernährung der Hornhaut und nicht, weil uns die Sentimentalität dazu auffordert.

Die (unsentimale) Rechnung

1 Mensch 70 kg, täglich 500 ml, in einem Jahr = 12,775,000 ml 70 Jahre 894,260,000 ml Tränen,

mal 115 Milliarden = 1.0283870E+20 (Nullen!) ml

Unsere Ozeane haben zusammen nur 1,316.000.000.000 ml Wasser – also bestehen sie ausschließlich aus Tränen – mehrfach gebrauchten Tränen, d.h. mehr als 10 hoch 15mal gebrauchten Tränen! Und selbst wenn ein Mensch nicht das ganze Leben weint, und nur 50 Jahre alt wird, sind es immer noch vielleicht 10 hoch 14mal gebrauchte Tränen.

_ _ _ _ _

Wir brauchen uns unserer Tränen also nicht zu schämen,

selbst wenn die Rechnung fehlerhaft wäre,

weder vor den Tränen der Verzweiflung,

noch vor denen glücklicher Momente,

es haben schon so viele vor uns geweint –

ob das ein Trost für das ganze Elend unserer Welt ist?

Weinen allein bringt doch nichts in Ordnung!

 

(30.10.2016)

Anm.: Die kleine blaue Kugel im Bild links oben entspricht einer Kugel, gebildet aus dem gesamten Oberflächenwasser der Erde.

 

"Kulturforum-Kontrapunkt" - Index/ HOME
Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum: inhaltlich verantwortlich Dr Alfred Rhomberg, Der Name des Magazins "Igler Reflexe" sowie alle Inhalte unterliegen dem copyright von Dr. Alfred Rhomberg, bei Bildinhalten gilt das jeweilige copyright der Herkunftsquellen.