Das Blümelein

 

Das Blümelein - © Alfred Rhomberg

 

 

 

Das Blümelein

 

 

Am Wegrand stand ein Blümelein

und wartete auf Sonnenschein,

dann schlief es ein

als später es erwachte und die Sonne lachte,

war es verwelkt, das Blümelein,

starb leis dahin und traf in seinem Himmelein

gar viel andere tote Blümelein

im e w i g e n Sonnenschein

da ließe es sich wohl leben – wenn...???

doch vorbei ist vorbei !

 

???

 

Diese Frage sollte sich jedes Blümelein stellen bevor es einschläft,

denn das Leben geht oft am Leben vorbei - und tot ist wohl tot ...

(was danach kommt weiß weder ich, noch das Blümelein).

 

Sogar Sokrates war sich, wie sein Schüler Platon in seiner berühmten Apologie berichtet, bezüglich des Todes mit einem "entweder/oder" auch nicht ganz sicher - wie sollte es da das Blümelein sein:

 

„Entweder ist er ein Nichts-Sein, so dass der Tote auch keine Wahrnehmung mehr von irgendeiner Sache hat; oder er ist, wie die Überlieferung sagt, ein Übergang und eine Übersiedelung der Seele von dieser Stätte an eine andere“.

 

 

(15.8.2016)

 

 

 

 

 

"Kulturforum-Kontrapunkt" - Index/ HOME
Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum: inhaltlich verantwortlich Dr Alfred Rhomberg, Der Name des Magazins "Igler Reflexe" sowie alle Inhalte unterliegen dem copyright von Dr. Alfred Rhomberg, bei Bildinhalten gilt das jeweilige copyright der Herkunftsquellen.